Billette:
Tel. 052 212 31 13> Online bestellen
Theaterkasse/Vorverkauf:
Die Theaterkasse bleibt bis im Mai 2019 geschlossen.



Besonderes:
Nur Barzahlung möglich!

Gaslicht

10. - 25. Juni 2014

Kriminalstück von Patrick Hamilton
 Ein altes Haus in London. Hier wurde vor Jahren  die berühmte Sängerin Alice Alquist ermordet aufgefunden. Der Fall bleibt ungelöst. Der Mörder wurde nie gefasst, ihre kostbaren Juwelen bleiben verschwunden. Zehn Jahre später ziehen ihre frisch verheiratete Nichte Paula und deren Mann in das Haus ein. Die junge Ehe scheint perfekt zu sein. Doch dann geschehen unheimliche Dinge.  Gegenstände verschwinden, schleifende Geräusche aus dem oberen Stockwerk sind zu hören, kleine Erniedrigungen vom Personal, versperrte Zimmertüren und  - das äusserste Grauen – das düstere Flackern des Gaslichtes sobald der Ehemann das Haus verlässt. Und dann taucht Inspektor Rough auf, dem der „alte“ Fall keine Ruhe lässt. Ein aufkeimender Verdacht wird langsam zur schrecklichen Gewissheit.  Dieser Stoff wurde mit Ingrid Bergmann, Charles Boyer und Joseph Cotten verfilmt . Er wurde für sieben Oskars nominiert und gewann zwei davon.


Regie: Hartmut Ostrowsky
Bühnenbild: Peter Rieder
Kostüme: Verena Rüegg
Produktions-Assistent: Christian Sollberger

Mit:
Mrs Bella Manningham: Myriam Wittlin
Mr Jack Manningham: Philippe Roussel
Mr William Rough: Wolff von Lindenau
Elisabeth: Verena Leimbacher
Nancy: Sonja Diaz